Wahre Praxisnähe in Teams erfahren

2. Dezember 2005, 15:10
posten

Cyberschüler sind meist keine Einzelkämpfer. Karl Piaty, Lehrer der HAK Steyr, spricht mit Louise Beltzung über die Kooperation unter den Wettstreitern und dem Verlassen der "Spielwiese Schule"

STANDARD: Was motiviert Sie, gleich sechs aktuelle Cyberschool-Projekte zu betreuen?

Karl Piaty: Heuer beteilige ich mich zum fünften Mal und der Zeitaufwand zahlt sich aus. Da geht es nicht darum mich, sondern meine Schüler zu motivieren. Für sie ist ein Feed-back von Expertenseite super, deswegen reiche ich alle Projekte ein, die sich im Laufe der Zeit für Cyberschool qualifizieren. Die Ideen sollen von den Schülern kommen.

STANDARD: Welche Lerneffekt sehen Sie in Projektarbeit?

Piaty: Es ist wichtig das Technische anzuwenden, aber auch die Interaktion mit externen Auftraggebern spielt eine große Rolle. Ich mache keine Luftschlösschen-Projekte, an denen keiner interessiert ist. Schüler sollen im Anwendungsbereich Erfahrungen sammeln und sie müssen aus der Spielwiese Schule raus gehen. Denn die Gruppen müssen bei der Landesausscheidung von Cyberschool ihr Projekt außerhalb ihres gewohnten Umfeld präsentieren.

STANDARD: Welche Rolle spielt Teamwork bei den Projekten?

Piaty: Ich bin ein großer Fan des kollaborativen Lernens. Es geht mir auch darum, dass nicht jeder aus Effizienzgründen das macht, was er am Besten kann. Die Jugendlichen sollen einander über die Schulter schauen und voneinander lernen. Dass Schüler Teams bilden, ist ein key-feature von Lernerfolg. Nur so können sie sich weiterentwickeln und wahre Praxisnähe erfahren.

STANDARD: Variiert die Arbeitsweise einer Gruppe je nach Geschlechterverhältnis?

Piaty: Gemischte Gruppen sind produktiver, weil Mädchen einen anderen Beitrag leisten. Das Verhältnis hängt jedoch von den Themen ab. Wir haben im IT-Bereich einen Burschenüberhang, doch den wollen wir abbauen.

(DER STANDARD-Printausgabe, 15.3.2005)

ZUR PERSON:

Karl Piaty (geb. am 18. 3. 1974 in Waidhofen an der Ybbs, NÖ) unterrichtet Projektmanagement an der HAK Steyr
Share if you care.