GPL-Projekte gehen gegen Lizenz-Verletzungen vor

22. März 2005, 10:25
posten

13 Ermahnungen im Rahmen der CeBIT an Anbieter kommerzieller Produkte verteilt - Benutzen Source Code ohne Veränderungen zu publizieren

Mit einer Reihe von insgesamt 13 Ermahnungen will das Projekt gpl-violations.org auf das zunehmende Problem von Source-Code-"Diebstahl" aus Open Source-Projekten aufmerksam. So verwenden vor allem im Netzwerkbereich viele Firmen Code, der unter der GPL veröffentlicht wurde, ohne aber die vorgenommenen Modifikationen öffentlich zu machen, ein Vorgehen, dass den Lizenzbedingungen widerspricht und somit einen Rechtsbruch darstellt.

Abmahnung

Unter den solcherart "ermahnten" Firmen finden sich zahlreiche bekannte Namen, von Acer über Aopen bis zu Motorola. Ein weiteres rechtliches Vorgehen gegen die des Lizenzbruchs bezichtigten planen die BetreiberInnen von gpl-violations.org nach eigenen Angaben vorerst allerdings nicht, auch wenn dieses durchaus erfolgsversprechend wäre. Immerhin kann das Projekt seit seiner Gründung vor einem Jahr auf eine Reihe von Erfolgen verweisen, so gab es bisher 25 einvernehmliche Lösungen, zwei einstweilige Verfügungen und ein gewonnenes Gerichtsurteil. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.