CD-Brennsoftware Nero nun auch für Linux

28. März 2005, 17:08
13 Postings

Registrierte KäuferInnen der Windows-Variante bekommen die Version für das Open Source-Betriebssystems als kostenlose Zugabe

Die unter Windows äußerst beliebte CD-Brennsoftware Nero ist nun auch in einer Version für das Open Source Betriebssystem Linux erhältlich. Die Software wird allerdings nicht im normalen Verkauf zu finden sein, viel mehr gibt es sie als kostenlose Draufgabe für KäuferInnen der Windows-Version.

Möglichkeiten

Unterstützt werden dabei praktisch alle aktuellen Versionen der großen Linux-Distributoren, auch die Feature-Liste soll sich im Brennbereich nicht groß von der Windows-Version unterscheiden. Im Gegensatz zu den meisten Open Source-Brennprogrammen basiert Nero nicht auf dem Kommandozeilentool cdrecord, sondern auch der Eigenentwicklung NERO API.

Staub

Neben internen Geräten sollen auch per USB angehängte CD/DVD-Brenner unterstützt werden, etwas angestaubt wirkt hingegen die grafische Oberfläche der Software, die auf dem veralteten GTK+-1.2. basiert. Zusätzlich sind NutzerInnen der Linux-Version vorerst bei Problemen auf sich selbst gestellt, der Hersteller bietet keinen Support für das Produkt an. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.