Michael Griffin soll Leitung der NASA übernehmen

21. März 2005, 12:24
posten

Raketenspezialist arbeitete bereits Ende der 80er Jahre als Chefingenieur und Forschungsdirektor

Washington - Der Raketenspezialist Michael Griffin soll neuer Direktor der US-Weltraumbehörde NASA werden. Das teilte das Weiße Haus am Freitag in Washington mit. Griffin arbeitete bereits Ende der 80er Jahre als Chefingenieur und Forschungsdirektor bei der NASA. Derzeit leitet er als Direktor die Raumfahrtabteilung in der John-Hopkins-Universität in Laurel (US-Bundesstaat Maryland).

Griffin kann auf eine lange Karriere in der Raumfahrt zurückblicken und wird 11. Direktor der Weltraumbehörde. Dazu muss er noch vom US-Senat bestätigt werden. Er löst den bisherigen Direktor Sean O'Keefe ab, der als Dekan an die Universität von Louisiana in Baton Rouge wechseln wird.

Griffin tritt in schwieriger Zeit an die Spitze der US- Weltraumbehörde. Nach zweijähriger Unterbrechung will die NASA im kommenden Mai wieder einen "Space Shuttle" starten. Darüber hinaus ist im Budgetentwurf für das kommende Jahr weniger Geld für die NASA vorgesehen als erwartet. Die NASA steht darüber hinaus vor einer internen Neustrukturierung. Außerdem halten die Proteste gegen die Entscheidung der NASA an, das Weltraumteleskop "Hubble" nicht mehr zu reparieren und stattdessen gezielt abstürzen zu lassen.(APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: nasa
Share if you care.