Wiener Ostermärkte

26. März 2005, 09:53
2 Postings

Kunst, Spiel und Osterköstlichkeiten in Schönbrunn und auf der Freyung

Wien - Man kann sie als Vorboten des nahenden Frühlings sehen: die Ostermärkte.

Zu den schönsten Märkten zählt dabei der Schönbrunner Ostermarkt, der bis zum 28. März festliches Kunsthandwerk offeriert. Der größte Markt seiner Art findet in Wien auf der Freyung bis zum 27. März seine Heimstätte.

Osterhasen aus Marzipan

Im Ehrenhof der kaiserlichen Sommerresidenz dürfen die Kleinen ihren Osterhasen aus Marzipan selbst bauen und im Kindermuseum "Schloss Schönbrunn erleben" auf die Suche nach Ostereiern gehen. Beim Stationenspiel "Keiner ist stärker als Huhn Roberta" können sie ihre Fähigkeiten beim Hühnerfußball und Eierzielwerfen trainieren.

Größer präsentiert sich das Ereignis auf der Freyung, das ebenfalls am kommendem Samstag öffnen. Hier finden sich neben Kulinarischem und Kunsthandwerk tausende Ostereier, vom klassisch gefärbten bis zum vergoldeten Holzei. Täglich um 16.30 Uhr geben Musikgruppen wie die Schwarzkogler oder die Schubertianer ihr Bestes.

Kalvarienbergmarkt blickt auf lange Tradition zurück

Auf eine etwas längere Tradition kann der Kalvarienbergmarkt in Hernals verweisen. Seit 1639 dient der Markt als einziger Fastenmarkt der Hauptstadt. Heute lockern die Freunde des Kalvarienberges die Fastenzeit allerdings mit Jahrmarktstimmung auf.

Kürzer öffnet dagegen der Markt in der Thaliastraße in Ottakring. Dort werden erst am 18. März die Buden aufgeschlagen und bereits am 26. März wieder abgebaut. (APA)

  • Eine große Auswahl an Ostereiern gibt es am Ostermarkt in Schönbrunn zu bewundern
    foto: mts/gerhard fally

    Eine große Auswahl an Ostereiern gibt es am Ostermarkt in Schönbrunn zu bewundern

Share if you care.