Navigationslösung für Zweiräder

11. April 2005, 10:36
posten

"Rider" erlaubt Routenberechnung via Motorradhelm-Headset

Der niederländische Anbieter von Navigationslösungen TomTom hat nach eigenen Angaben das erste All-in-one-Navigationsgerät für Motorräder und Roller vorgestellt. Der "Rider" lässt sich mit einem Klick auf allen Motorrädern und Motorrollern anbringen und erlaubt eine problemlose Navigation auf zwei Rädern. Erstmals präsentiert wird der TomTom "Rider" auf der CeBIT 2005 in Hannover.

Einrichtung

Auf der Speicherkarte des "Riders" sind detaillierte Karten sowie gesprochene Fahranweisungen in einer von 30 gewünschten Sprachen vorinstalliert. Durch ein am Motorradhelm angebrachtes Headset sind die Fahranweisungen via Bluetooth gut zu verstehen. Auf diese Weise können Biker in ihrem Land problemlos von Ort zu Ort navigieren. Mit Hilfe von TomTom-Karten für die Hauptstraßen Europas kann sogar über die jeweiligen Landesgrenzen hinaus navigiert werden. Weiters erlaubt der "Rider" die Routenberechnung via Postleitzahl, die Wahl zwischen der schnellsten und kürzesten Route oder die Reiseplanung mit mehreren Zwischenstopps.

Konzept

Der Touchscreen des "Riders" wurde laut TomTom so konzipiert, dass er sich auch mit Handschuhen bedient lässt. Zusätzlich verfügt er über einen entspiegelten Bildschirm sowie eine integrierte Sonnenblende. Geschützt wird das mobile Navigationsgerät durch ein wasserdichtes Gehäuse. Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku ermöglicht laut TomTom einen ununterbrochenen Betrieb von fünf Stunden. "Der neue TomTom 'Rider' wird das Fahrgefühl für Motorrad- und Rollerfahrer neu definieren", erklärt Harold Goddijn, Geschäftsführer bei TomTom. "Nur anbringen, einschalten und schon finden Biker schnell durch das Straßenlabyrinth jeder Stadt", so Goddijn. Der "Rider" ist ab dem Sommer 2005 erhältlich, sein Verkaufspreis steht noch nicht fest. (pte)

Link

TomTom

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.