Vaterschutzmonat gewollt

10. März 2005, 12:30
24 Postings

Umfrage: Über 80 Prozent der befragten Frauen sprachen sich fürs Zuhausebleiben von Vätern aus

Wien - Eine überwiegende Mehrheit von 82 Prozent der Frauen will, dass die Männer im ersten Monat nach der Geburt eines Kindes zu Hause bleiben. 61 Prozent sind nach einer Umfrage von Marketing Data-sms-research für den Vaterschutzmonat mit Lohnausgleich, 21 Prozent sind auch ohne Lohnausgleich dafür. Zehn Prozent lehnen den Vaterschutzmonat ab, sieben Prozent haben keine Meinung.

Eine Altersfrage

Nach der unter 1000 ÖsterreicherInnen von 15 bis 69 Jahre durchgeführten Umfrage zeigt sich, dass der Wunsch nach dem Zuhausebleiben von Vätern im ersten Monat nach der Geburt des Kindes mit steigendem Alter abnimmt. In der Altersklasse von 15 bis 39 Jahren wollen fast 70 Prozent der Frauen, dass die Männer daheim sind, und das ohne Lohnausgleich. Bei den 40- bis 49-jährigen sind es 61 Prozent, bei den 50- bis 59-jährigen sprechen sich nur mehr 44 Prozent dafür aus.

Zuletzt hatte SPÖ-Familiensprecherin Andrea Kuntzl angekündigt, einen Gesetzesantrag zum Vaterschutzmonat im Parlament einzubringen. (APA)

  • In den Köpfen einer gewaltigen Mehrheit der Österreicherinnen ein gewolltes Bild: Ein Vater, der sich (mit) um den Nachwuchs kümmert.
    foto: standard
    In den Köpfen einer gewaltigen Mehrheit der Österreicherinnen ein gewolltes Bild: Ein Vater, der sich (mit) um den Nachwuchs kümmert.
Share if you care.