Gran Turismo 4 bringt Manager-Dasein für Racer

12. April 2005, 13:13
5 Postings

Neuversion des Klassikers erweitert Features und fotografiert Game-Erlebnisse

Wer schnell mit dem Auto fährt, will das natürlich auch dokumentiert wissen. Das haben sich die Entwickler des morgen in der vierten Überarbeitung erscheinenden Playstation 2-Games "Gran Turismo 4" (GT4) gedacht und einen Fotomodus eingebaut, der die virtuellen Heldentaten auf den Straßen dieser Welt für das Familienalbum festhält. Bilder der Lieblingsboliden können an Schauplätzen wie Venedig, Las Vegas oder am Grand Canyon geschossen werden. Den Untertitel des Games "The Drive Of Your Life" trägt GT4 jedoch nicht wegen des Foto-Features, sondern eher aufgrund der über 700 lizenzierten Fahrzeuge, die auf mehr als 50 Rennstrecken zum Einsatz gebracht werden können.

Rennstrecken und Autos

In Szene gesetzt wurde das Game von Polyphony Digital unter Anleitung von Kazunori Yamauchi. Die Entwickler haben sich nach eigenen Angaben im Vorfeld intensiv mit der Materie (Rennstrecken und Autos) auseinandergesetzt. Bei Fahrzeugherstellern wie Audi, Alfa Romeo oder Chrysler wurden Details erhoben, um die tatsächliche Fahrphysik der Wagen virtuell rekonstruieren zu können. Für die PAL-Version soll der GT4-Fuhrpark sogar um zwölf weitere europäische Modelle erweitert worden sein.

Fotografen, Techniker und Rennfahrer

Die Hersteller verweisen mit Stolz auch auf die Rekonstruktion der Nürburgring Nordschleife des GT4-Strecken-Repertoires. Dort soll ein Team von Fotografen, Technikern und Rennfahrer über einen Monat lang auf der 20,8 Kilometer-Strecke ausgeharrt haben. Neben dem Nürburgring stehen den Racern Rennstrecken wie Suzuka, Monaco und Le Mans zur Verfügung. Neue Stadtstrecken in Paris, New York und Seoul kamen auch hinzu.

Für all jene, denen das Rennfahrertum zu langweilig wird, hält das Game auch eine Neuerung in Form eines GT4-Manager im B-Spec Modus parat. Der Spieler kann hier als Rennleiter ins Spielgeschehen eingreifen und die Autos an Rennen teilnehmen lassen, ohne dabei selbst fahren zu müssen. Via Tastendruck können dem Fahrer Anweisungen bezüglich des Fahrstils gegeben werden, wann er überholen oder einfacher aggressiver fahren soll und wann es Zeit für einen Boxenstopp ist.(pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.