Der "Slashdot Effect" ist nicht mehr das, was er einmal war

16. März 2005, 08:36
8 Postings

Eine Nennung bei dem bekannten IT-Portals bringt die Zugriffe nicht mehr zum Explodieren - Grund dürfte die Vielzahl an Blogs sein

Bereits 1997 wurde das Web Log Slashdot.org gegründet, bald hatte sich das "Sprachrohr der Open-Source-Szene" in der IT-Welt einen Fixplatz erarbeitet.

Berichte über unbekannte Webseiten

Nicht eine fixe Redaktion, sondern die Leser selbst versorgen die Seite mit Informationen und Links. Die Seite ist dabei aber nicht nur eine wichtige Informationsquelle für Linux/Unix-Programme und für deren User, auch Berichte über kleine unbekanntere Webseiten mit teilweise sehr innovativen und lustigen Ideen werden immer wieder publiziert.

Der "Slashdot Effect"

Gerade kleine Webseiten hatten dabei oft ihr liebe Not mit dem populären Weblog, sie wurden nämlich Opfer des so genannten "Slashdot Effects".

Ansturm

Eine Erwähnung bei Slashdot hatte nämlich meisten eine Explosion der Zugriffe zur Folge. Auf diesen Ansturm sind aber vor allem kleiner Seiten nicht vorbereitet und die Server brechen zusammen - das wird dann als "Slashdot Effect" bezeichnet.

Nicht mehr das, was er einmal war

Der "Slashdot Effect" ist aber nicht mehr das, was er einmal war. So schreibt die BusinessWeek, dass vor einigen Jahren ein Link bei Slashdot den Traffic auf die genannte Seite noch um 30 Prozent steigen ließ. Vor einem Jahr hat Slashdot noch 5.5 Prozent der Zugriffe bei bekannten IT-Seiten wie etwa CNET oder Wired ausgemacht.

Die Dinge haben sich aber geändert, einer neuen Untersuchung zu folge steigen die Zugriffe auf bei Slashdot verlinkten Seite nur noch um fünf Prozent. Außerdem hält der Hype auch nur noch wenige Stunden an.

Vielzahl an Blogs

Ein Grund dafür dürfte sein, dass bei Slashdot heute immer mehr Links angegeben werden. Noch mehr zählt aber, dass die Vorreiterstellung von Slashdot allmählich wegfällt, heute gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher kleiner und großer Blogs.

Hin und wieder sorgt aber der Slashdot Effekt noch immer für Überraschungen: Im Februar dieses Jahres wurde eine US-Student überrascht, schreibt die BusinessWeek. Nach der Nennung auf dem Technik-Forum stieg die Besucherzahl auf seine Websites von 1000 auf 100.000 Besucher am Tag. (red)

  • Artikelbild
    screenshot
Share if you care.