Verkehrsbehinderungen rund um die A22-Verlängerung

5. Juli 2005, 14:27
2 Postings

Lundenburger Gasse wird ausgebaut - Radwege in beide Richtungen geplant

Wien - Die Verlängerung der A22 von der Prager Straße bis zur Lundenburger Gasse erfordert den Ausbau der Lundenburger Gasse. Dadurch kommt es zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen in den kommenden Monaten.

Die Lundenburger Gasse wird im Abschnitt vom projektierten Autobahnende auf Höhe Ignaz-Köck-Straße bis zur Brünner Straße zu einer leistungsfähigen Stadtstraße mit zwei Fahrspuren je Fahrtrichtung und beidseitigen Radwegen ausgebaut. Im Bereich Trillerpark erschließt ein Zweirichtungs-Radweg die nördlich gelegen Wohngebiete.

Beide Fahrspuren frei

Bei den am 8. März beginnenden Bauarbeiten solle je eine Fahrspur pro Fahrtrichtung ständig freigehalten werden, um die Erreichbarkeit der Einkaufszentren nicht zu beeingrächtigen, kündigt Vera Layr, die Pressesprecherin der MA 28 an.

Der Straßenausbau beginnt am südlichen Teil der Lundenburger Gasse. Die verkehrsrelevanten Arbeiten beginnen nach diversen Vorarbeiten am 14. März und dauern voraussichtlich bis Mitte Juni. Danach wird der Verkehr auf die neue Fahrbahn umgelegt und die nördliche Straßenhälfte errichtet. Bis Ende Dezember 2005 sollen alle Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Share if you care.