Take-Two startet mit Grand Theft Auto durch

12. April 2005, 13:11
11 Postings

Zwölf Millionen verkaufte Games bringen Gewinn- und Umsatzschub

Das New Yorker Gamestudio Take-Two Interactive Software hat zu Beginn seines Geschäftsjahres kräftig aufs Gaspedal getreten. Dank des Action-Rennspiels "Grand Theft Auto: San Andreas" konnte das Unternehmen den Nettogewinn im Ende Januar abgelaufenen ersten Quartal 2005 um satte 74 Prozent auf 55,2 Millionen Dollar steigern. Wie Take-Two mitteilte, sorgten zwölf Millionen verkaufte PS2-Versionen von Grand Theft Auto seit Oktober 2004 auch für ein kräftiges Umsatzplus.

Steigerung

Der Quartalsumsatz wurde von 375,5 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum um ein Drittel auf 502,5 Millionen Dollar gesteigert. Der Gewinn pro Aktie kletterte von 0,7 Dollar auf diesmal 1,19 Dollar pro Aktie. Der guten Start sorgt bei dem Gamestudio für Optimismus: Im gesamten Geschäftsjahr 2005, das bis 31. Oktober 2005 dauert, erwartet Take-Two einen Umsatz zwischen 1,3 oder 1,35 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 2,1 bis 2,2 Dollar pro Aktie.

Antrieb

Grand Theft Auto soll auch weiterhin der Motor des Take-Two-Wachstums sein. Im dritten Quartal 2005 wird das Game für den PC und Microsofts Xbox auf den Markt kommen. Außerdem ist eine neue Version des Spiels ("Liberty City") für Sonys PSP geplant, ebenfalls im dritten Quartal. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.