Netscape kehrt zurück

4. März 2005, 10:35
2 Postings

Erste Beta von Netscape 8 veröffentlicht - Soll Vorteile von Internet Explorer und Firefox vereinen

Totgesagte leben länger: Der Netscape-Browser hat bereits eine bewegte Geschichte hinter sich - Ehemals der klare Marktführer, dann vom Internet Explorer in die Knie gezwungen, später in Open Source-Form als Mozilla wiedergeboren und wenig erfolgreich als Netscape 7 neu verpackt, hatte AOL die Entwicklung an dem Produkt eigentlich mit der Auslagerung der Mozilla Foundation bereits eingestellt. Doch der Erfolg des Mozilla Firefox ließ die Verantwortlichen bei AOL offenbar noch einmal umdenken, und so ist Netscape wieder zurück.

Unter der Haube hat mittlerweile allerdings eine Revolution stattgefunden, neben der Rendering Engine des Firefox kann Netscape 8 nämlich auch die des Internet Explorers zum Einsatz bringen. So sollen allfällige Inkompatibiliäten verhindert und die Vorzüge der beiden Technologien kombiniert werden. Defaultmässig kommt dabei die Gecko-Engine des Mozilla-Projekts zum Einsatz, die IE-Engine wird nur für "vertrauenswürdige Sites eingesetzt.

Features

Ähnlich wie der Internet Explorer bietet Netscape 8 ein Zonenmodell, dass es ermöglicht nur bestimmten Sites das Ablegen von Cookies und das Ausführen von JavaScript- oder ActiveX-Code zu erlauben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit White- und Blacklists mit einem Netscape-Server auszutauschen, um so vor Angriffen besser geschützt zu sein.

Neuerungen

Eine zentrale Innovation des Netscape 8 ist der Multi-Bar, der zahlreiche zusätzliche Informationen von News-Feeds per RSS bis zur Wetteranzeige liefern soll. Zur Grundausstattung gehören freilich auch die "normalen" Firefox-Features wie Tabbed Browsing wie oder PopUp-Blocking.

Download

Netscape 8 kann in einer ersten Beta kostenlos für Windows-Betriebssysteme heruntergeladen werden. Versionen für Linux oder Mac OS X scheinen momentan nicht geplant zu sein. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.