Japanische Kräfte für die Xbox

3. April 2005, 18:09
2 Postings

Microsoft sichert sich die Arbeiten vom Resident Evil und Street Fighter-Entwickler

Nach der Ankündigung, dass die japanische Game-Legende Hironobu Sakaguchi, verantwortlich für die Final Fantasy-Reihe, für die Xbox exklusiv entwickeln werde - der WebStandard berichtete, setzt Microsoft noch einen Gang zu: weitere prominente japanische Entwickler werden das Portofolio der Xbox erweitern, so eine Ankündigung.

"Resident Evil"

Microsoft gab die Verpflichtung von Yoshiki Okamoto, Präsident und CEO von Game Republic, und Tetsuya Mizuguchi, Mitbegründer von Q Entertainment Inc., bekannt. Beide werden an "exklusiven Spielen" für die kommende Xbox arbeiten. Okamoto war verantwortlich für erfolgreiche Serien wie etwa "Street Fighter" und "Resident Evil"; kann auf 20 Jahre Erfahrung in der Branche blicken und sei auch für die Entwicklung völlig neuer Spiele-Genres bekannt. Mizuguchi sei - laut Aussendung - die "kreative Kraft" hinter Spielen wie etwa Sega Rally Championship, Rez oder Space Channel 5.(grex)

Version zum Drucken | Per E-Mail versenden < vorige="" |="" nächste="">>

  • Artikelbild
    screenshot: gp
Share if you care.