Mariahilfer Platzl: Bezirk bereitet Ideenwettbewerb vor

30. März 2005, 10:44
13 Postings

Gelände beim Gürtel als Eingang der Mariahilfer Straße soll neu gestaltet werden - Coop Himmelblau Konzept fand keinen Investor

Wien - Das Mariahilfer Platzl soll attraktiver werden. Das Gelände ist der Eingang zur Einkaufsmeile Mariahilfer Straße beim Gürtel.

Der sechste Bezirk will nun einen Ideenwettbewerb veranstalten, kündigte die Mariahilfer Vorsteherin Renate Kaufmann (S) am Mittwoch an. Bereits im kommenden Jahr soll mit den Umbauarbeiten begonnen werden.

Coop Himmelblau Konzept fand keinen Investor

"Bisher sind alle Projekte im Sand verlaufen", bedauerte Kaufmann. Erst Ende vergangenen Jahres war nach vier Jahren die Bauoption der Firma Porr auf das rund 3.300 Quadratmeter große Gelände abgelaufen. Der Konzern wollte dort ursprünglich das elf Mio. Euro teure Projekt "Turm und Riegel" der Star-Architekten Coop Himmelblau umsetzen, fand jedoch keinen Investor.

Besuchermagnet gescheitert

Das architektonische Wahrzeichen wäre auch von Kaufmann als Besuchermagnet präferiert worden. Nach dessen Scheitern sei man nun wieder offen für alle Vorschläge, betonte die SP-Politikerin. Sie schließe lediglich aus, "ein Provisorium nach dem anderen" zu errichten.

Ab Mitte April soll ein rund 20-köpfiges Gremium aus Fachleuten und Anrainern die Voraussetzungen für einen Wettbewerb klären. In mehreren Sitzungen bis zum Sommer soll dann eine Entscheidung über das weitere Procedere gefällt werden. (APA)

  • Das Projekt "Mariahilfer Platzl" von der Architektengruppe Coop Himmelblau fand keinen Investor
    foto:pillhofer markus/ coop himmelblau

    Das Projekt "Mariahilfer Platzl" von der Architektengruppe Coop Himmelblau fand keinen Investor

Share if you care.