Michael Schumacher als Organspender

8. März 2005, 15:11
13 Postings

Der Serien-Weltmeister ließ sich Mitte Februar beim Verein der Sportler für Organspende registrieren

Melbourne - Vor der neuen Formel-1-Saison hat sich Michael Schumacher als Organspender registrieren lassen. "Ohne Teamgeist geht im Sport gar nichts. In der Gesellschaft bedeutet Teamgeist, anderen zu helfen. Als Organspender kann man das auch über den eigenen Tod hinaus tun", erklärte der siebenfache Weltmeister am Mittwoch.

Der 36-jährige Deutsche gehört seit Mitte Februar dem Verein Sportler für Organspende (VSO) an. "Michael Schumacher hat bei vielen Gelegenheiten gezeigt, dass er ein Herz für andere Menschen hat. Als eine der großen Persönlichkeiten der Sportgeschichte wird er der lebensrettenden Idee der Organspende zu noch größerer Verbreitung und Unterstützung verhelfen", hofft VSO-Chef Hans Wilhelm Gäb.

Schumacher ist nach Franz Beckenbauer, Boris Becker, Steffi Graf, Jürgen Klinsmann, Franziska van Almsick und Jan Ullrich ein weiterer prominenter deutscher Sportler, der sich zur Lebensrettung durch Organspende bekennt. Der Rennfahrer unterstützt ebenso den vom VSO im vergangenen Jahr gegründeten Schwesterverein "Kinderhilfe Organtransplantation" (KiO). KiO steht Kindern und deren Familien zur Seite, die im Zusammenhang mit den vielfältigen sozialen Problemen vor und nach einer Transplantation Betreuung und materielle Hilfe brauchen. (APA/dpa)

  • Artikelbild
Share if you care.