Arbeitslosenrekord im Februar - 309.958 Österreicher suchen einen Job

21. März 2005, 15:40
209 Postings

Inklusive Schulungen waren 361.000 Personen auf Arbeitssuche - Am stärksten stieg Arbeitslosigkeit bei den Akademikern

Wien - Die Arbeitslosigkeit in Österreich hat im Februar mit 309.958 Jobsuchenden einen Monatsrekord erreicht. Gegenüber dem Vorjahr nahm die Arbeitslosigkeit um 7.639 Betroffene oder um 2,5 Prozent zu.

Gegenüber Jänner wurde ein Rückgang um 6.059 Personen oder um 1,9 Prozent registriert, geht aus den am Mittwoch veröffentlichten Februar-Arbeitsmarktdaten des Arbeitsmarktservice (AMS) hervor.

Inklusive Schulungen: 361.064 Jobsuchende

Rechnet man zu den offiziellen Arbeitsmarktdaten die 51.106 in Schulung befindlichen Personen dazu, erhöht sich die Februar-Arbeitslosigkeit auf 361.064 Jobsuchende. Im Jahresvergleich nahmen die Schulungen um 21,9 Prozent oder um 9.174 Kursbesucher zu.

Vom Anstieg der Arbeitslosigkeit waren Männer mit plus 2,9 Prozent auf 203.905 Personen stärker betroffen als Frauen mit einem Plus von 1,9 Prozent auf 106.053 Jobsuchende. Mit einem Plus bei der Arbeitslosigkeit um 4,4 Prozent fiel der Anstieg der Arbeitslosigkeit bei den Akademikern wie schon in den vorangegangenen Monaten am stärksten aus. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Arbeitslosenrekord im Februar - 309.958 Österreicher suchen einen Job

Share if you care.