Lescriba

1. März 2005, 13:53
1 Posting

Das lesbische Literaturmagazin diesmal mit dem Schwerpunkt "Lesbe und Familie"

Nunmehr liegt die zweite Ausgabe von Lescriba, dem lebischen Literaturmagazin, vor. Der thematische Schwerpunkt des Heftes lautet "Lesbe und Familie". Weiters wird, neben Interviews und einem lesbischen Verlagsportrait, das voranschreitenden Aussterben der Frauenbuchläden aufgegriffen.

Autorinnen im zweiten Heft sind u. a. Ariane Rüdiger ("Frosch, Aszendent Tausendfüßler") und Katrin Janitz ("In Liebe, Elena"), weiter sind jedoch zahlreiche kritische, hintergründige, humorvolle und erotische Geschichten und Gedichte lesbischer Nachwuchsautorinnen zu lesen. Zudem wird der Frage nachgegangen, aus welchem Grund Lesben schreiben. Ein Interview mit der Autorin Sandra Wöhe über den ersten Lesben-Award aus dem vergangenen Jahr sowie ein Portrait des Verlags "Krug & Schadenberg" und verschiedene Rezensionen runden das Magazin ab.

Lescriba, das lesbische Literaturmagazin, konnte sich seit seinem Start im Dezember 2004 durchaus erfolgreich auf dem literarischen Markt behaupten. Mittlerweile ist Lescriba, neben möglichen Einzelheftbestellungen, auch im Frauenbuchhandel und im Abo zu beziehen. Die dritte Ausgabe wird im Juni 2005 erscheinen. Hierfür werden Beiträge zum Themenschwerpunkt "Freundschaft bzw. Freundinnenschaft" unter lesbischen Gesichtspunkten gesucht. (red)

Link

Lescriba
  • Die zweite Ausgabe des Magazins.
    foto: cover
    Die zweite Ausgabe des Magazins.
Share if you care.