Quote küniglbergab

1. April 2005, 11:47
9 Postings

Selbst WM stoppt ORF-Verlust nicht - Nur 48,3 Prozent Marktanteil im Februar - Mit Grafik

Die beiden Wintersportweltmeisterschaften, Opernball und Faschingsnarren konnten die Quotenverluste des ORF bremsen, aber nicht stoppen: Mit 48,3 Prozent bei Zuschauern ab zwölf Jahren in Kabel- und Satellitenhaushalten fällt der Marktanteil im Februar so niedrig aus wie seit 1995 nicht mehr in diesem Monat. Damals, knapp vor Gerhard Zeilers Programmreform, lag er bei 44,8 Prozent; Höchstwert seither: 53,2 im Februar 1999.

Für ATV+ zählt allein die Werbezielgruppe der Zwölf- bis 49-Jährigen. Gegenüber Jänner 2005 konnte der Privatsender 0,3 Prozentpunkte auf 2,9 leicht zulegen (Tabelle). Sein Hauptabendprogramm kommt auf 4,3 Prozent in der Werbezielgruppe und auf 5,5 Prozent beim jungen Publikum bis 29. Dort liegt ATV+ vor Sat.1 (4,4), RTL 2 (4,9) und Vox (5,4). (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 2.3.2005)

  • Artikelbild
    grafik: der standard
Share if you care.