Softwarehersteller schränkt Windows XP-Aktivierung ein

23. März 2005, 13:56
53 Postings

Kampf gegen Raubkopien wird verschärft – Ab sofort können zahlreiche OEM-Versionen nur mehr per Telefon aktiviert werden

Der Softwarehersteller Microsoft verschärft seine Gangart gegenüber der Verbreitung von illegalen Kopien seines Betriebssystems: Ab sofort wird die Windows XP-Aktivierung über das Internet eingeschränkt, nicht mehr alle Versionen der Software lassen sich künftig solcherart freischalten.

Ursachen

Konkret von der Änderung betroffen sind die OEM-Versionen der Top 20 OEM-Partner von Microsoft, diese lassen sich künftig nur mehr per Telefon – und damit der Beantwortung einiger Fragen – aktivieren. Grund für die Änderung der Vorgangsweise soll sein, dass zunehmend einzelne OEM-Lizenzen in den Handel gelangt sind, die eigentlich für vorinstallierte System gedacht sind, und typischerweise keine Aktivierung benötigen.

Auswirkungen

Da die Produktaktivierung aber offenbar mit diesen Versionen ebenfalls funktioniert, sind diese zunehmend für nicht legale Installationen von Windows XP zum Einsatz gekommen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.