Der Erfinder des Macintoshs ist tot

28. April 2005, 19:45
3 Postings

Apple-Pionier Jef Raskin starb im Alter von 61 Jahren an Krebs - Eine der wichtigsten Persönlichkeiten in Bezug auf die Entwicklung von grafischen User Interfaces

Die IT-Gemeinde hat den Tod eines seiner Pioniere zu beklagen: Jef Raskin starb im Alter von 61 Jahren in seinem Haus in Pacifica, Kalifornien an Krebs.

Zentral

Raskin gilt als einer der wichtigsten Persönlichkeiten in Bezug auf die Entwicklung von grafischen User Interfaces, mit denen er erstmals in den 70er-Jahren im legendären Xerox Palo Alto Research Center in Berührung kam. Er war auch die Person, die die Apple-Gründer Steve Jobs und Steve Wozniak 1976 auf die Entwicklungen bei Xerox hinwies und nach seinem Eintritt bei Apple das Macintosh-Projekt ins Leben rief.

Streit

Die Lorbeeren für den Rechner sollten aber andere einfahren: Raskin verließ das Projekt noch vor der Veröffentlichung des Ur-Macs im Jahr 1982, ein Disput mit Steve Jobs war dabei ausschlaggebend. In den letzten Jahren widmet er sich der Weiterentwicklung von User Interfaces, im speziellen seinem Projekt "The Humane Environment", einer Kombination aus Open Source Elementen und dem Zooming User Interface. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.