Erster Titel für Mourinho mit Chelsea

28. Februar 2005, 14:44
3 Postings

Die Londoner und ihr portugiesischer Trainer setzten sich in einem Krimi von Ligacup-Finale 3:2 gegen Liverpool durch

Cardiff - Chelsea hat am Sonntag das englische Liga- Pokal-Finale im ausverkauften "Millennium Stadium" von Cardiff gegen den FC Liverpool mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Der überlegene Tabellenführer der Premier League bescherte seinem Trainer Jose Mourinho, der für provokative Gesten gegen die Liverpool-Fans vorzeitig in die Kabine geschickt worden war, seinen ersten Titel in England.

Mit dem FC Porto hatte der im Sommer zu den Engländern gewechselte Portugiese die nationale Meisterschaft, Cup, den UEFA-Cup und die Champions League gewonnen. Der Norweger John Arne Riise brachte Liverpool in einem wahren Fußball-Krimi schon nach 43 Sekunden in Führung, ein Eigentor von Kapitän Steven Gerrard zehn Minuten vor dem Schlusspfiff rettete Chelsea die Verlängerung.

Die Moral der Liverpool-Spieler war damit gebrochen. Didier Drogba (107.), Torjäger von der Elfenbeinküste, und Mateja Kezman (111.) trafen in der Nachspielzeit zur 3:1-Führung für Chelsea. Antonio Nunez (113.) konnte für die "Reds" nur noch verkürzen. (APA/ag.)

Englischer Ligacup - Finale:

  • Chelsea - Liverpool 3:2 n.V. (0:1,1:1)
    Tore: Gerrard (79./Eigentor), Drogba (107.), Kezman (112.) bzw. Riise (1.), Nunez (113.)
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Jose Mourinho wachelt locker mit dem englischen Ligacup. Er ist das erste Silberzeug für den Trainerstar mit Chelsea, mehr soll folgen.

    Share if you care.