Spielbericht: Violetter Traum geht weiter

28. Februar 2005, 13:15
136 Postings

Austria Wien gewinnt das Rückspiel in Bilbao mit 2:1 und zieht ins Achtel­finale des UEFA-Cup ein, dort wartet Real Saragossa

Bilbao - Austria Wien steht im Achtelfinale des UEFA-Cups. Die Wiener gewannen am Sonntag das Rückspiel bei Athletic Bilbao mit 2:1 (1:1). Das Hinspiel hatte 0:0 geendet.

Vor 40.000 Zuschauern im Estadio San Mames brachte Yeste (20.) die Basken durch einen umstrittenen Elfmeter - der polnische Schiedsrichter Grzegorz Gilewski entschied auf Handspiel von Dospel an der Strafraumgrenze - in Führung, ehe der tschechische Mittelfeld- Spieler Libor Sionko die Austria mit zwei Toren (36., 70.) in die nächste Runde katapultierte.

Die Wiener treffen nun im Achtelfinale am 10. und 16./17. März auf den nächsten spanischen Klub Real Saragossa, der in der Gruppenphase im Happel-Stadon mit 1:0 bezwungen worden war. Im ersten Spiel hat die Austria Heimrecht.

Rückstand schockte Austria nicht

Als Yeste in der 20. Minute einen etwas umstrittenen Elfer (Hands von Dospel, aber möglicherweise knapp außerhalb des Strafraums) mit einem Flachschuss in die rechte Ecke (Didulica orientierte sich in die linke) bombensicher zum 1:0 für die von den 40.000 Zuschauern geradezu frenetisch angefeuerten Basken verwandelte, schien sich die Favoritenrolle der Gastgeber zu bestätigen. Doch die Austria, zeitweise gehörig unter Druck, konterte über den pfeilschnellen Dosunmu (der Rushfeldt vorgezogen worden war) mehrmals brandgefährlich und wurde für ihre beste Leistung im laufenden UEFA-Cup belohnt.

Dank Libor Sionko. Der tschechische Teamspieler, beim 0:0 in Wien bei einer Hundertprozentigen noch eher kläglich gescheitert - schoss die Basken mit seinem zwei Toren aus dem Bewerb. In der 36. Minute zirkelte der Mann mit der Nummer sieben den Ball nach einem Fehler von Tormann Lafuente, Vorarbeit von Dosunmu und Vastic aus halblinker Position mit dem rechten Fuß wunderschön in die rechte Ecke.

Und in der 70. Minute versetzte Sionko mit seinem fünften Europacup-Saisontor Athletic nach einem Outeinwurf von Dospel, Vorarbeit von Blanchard und Dosunmu mit einem platzierten Flachschuss von halbrechts in die lange Ecke den k.o.-Schlag. Gleichzeitig fügten die Wiener den Basken, die im laufenden UEFA-Cup vorher daheim auch kein Tor kassiert hatten, ihre erste Heim-Niederlage in Pflichtspielen seit 19. September 2004 zu.

Viele Chancen erarbeitet

Die zwei Sionko-Tore waren nicht die einzigen Chancen der Wiener. So verpassten Dosunmu/Sionko im letzten Moment (9.), verfehlte Vastic mit einem tollen Schuss das Gehäuse nur hauchdünn (28.), waren Blanchard (34.) und Kiesenebner (38. Schuss/56./Flugkopfball) nur knapp gescheitert. Die größte Chance überhaupt vergab Dosunmu, als er in der 60. allein vor Lafuente auftauchte, aber an diesem nicht vorbeikam. Die sehr offensiv orientierten Basken hatten zwar ebenfalls ihre Möglichkeiten (Yeste, Urzaiz, Etxeberria, Ezquerro), aber nicht wirklich zwingende und die Austria-Abwehr stand im Regen meist wie ein Bollwerk.

Damit schaffte im 21 Vergleich zum dritten Mal ein österreichischer Klub im Europacup gegen einen spanischen den Aufstieg (einmal Rapid/gegen Real und nun zwei Mal die Austria/Barcelona und Bilbao). (APA/red)

UEFA-Cup/Sechzehntelfinale/Rückspiel:

  • Athletic Bilbao - Austria Wien 1:2 (1:1)
    Estadio San Mames, 40.000, Grzegorz Gilewski (POL)

    Torfolge: 1:0 (20.) Yeste (Handelfer)
    1:1 (36.) Sionko
    1:2 (70.) Sionko

    Athletic: Lafuente - Iraola, Murillo, Prieto (46. Lacruz), Del Horno - Orbaiz, Yeste, Gurpegi (73. Tiko) - Etxeberria, Urzaiz, Ezquerro (73. Llorente)

    Austria: Didulica - Dospel, Afolabi, Antonsson, Papac - Sionko, Kiesenebner, Blanchard, Vachousek (88. Metz) - Dosunmu (85. Rushfeldt), Vastic (74. Gilewicz)

    Gelbe Karten: Murillo bzw. Dosunmu, Vastic, Gilewicz

    1. Spiel 0:0. Austria mit 2:1 weiter. Im Achtelfinale treffen die Wiener am 10. März (daheim) und am 16./.17. März (auswärts) auf Real Saragossa.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Violetter Jubelhügel im San Mames zu Bilbao, darin auch Doppeltorschütze Libor Sionko mit der Nummer sieben.

    Share if you care.