Libanesen stoßen Statue von Syriens Ex-Präsident Assad vom Sockel

28. Februar 2005, 23:13
2 Postings

Seit Hariri-Ermirdung mehrfach anti-syrische Ausschreitungen

Kana - Im Libanon ist eine Statue des verstorbenen syrischen Präsidenten Hafez el Assad vom Sockel gestoßen worden. Im Dorf Kana im Süden des Landes sei die Statue in der Nacht zum Sonntag vom Sockel geholt und teilweise beschädigt worden, berichtete ein AFP-Reporter. Die Statue war erst im Juni 2002 in Kana aufgestellt worden, zwei Jahre nach dem Tod von Assad. Kana wird von den pro-syrischen Milizen Amal und Hisbollah kontrolliert.

Nach der Ermordung des ehemaligen libanesischen Regierungschefs Rafik Hariri ist es im Libanon mehrfach zu anti-syrischen Ausschreitungen gekommen. Die libanesische Opposition bezichtigte Damaskus, hinter dem Anschlag auf Hariri zu stecken. Syrien ist die selbst ernannte Schutzmacht des Libanon und hat rund 14.000 Soldaten dort stationiert. (APA)

Share if you care.