Tadschikistan: Präsident verspricht transparente und freie Wahl

28. Februar 2005, 16:11
posten

OSZE-Beobachter befürchten zahlreiche Verstöße

Sieg von Regierungspartei in erwartet Beobachter und Opposition befürchten zahlreiche Verstöße

Duschanbe - In der früheren Sowjetrepublik Tadschikistan wählen die rund drei Millionen Wahlberechtigten am Sonntag ein neues Parlament. Beobachter rechnen mit einem Sieg der Partei von Präsident Emomali Rachmonow. Der Präsident hatte eine "transparente und freie Wahl" versprochen. Beobachter und die Opposition befürchten jedoch zahlreiche Verstöße.

Der Chef der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Tadschikistan, Peter Eicher, kritisierte, dass die staatlichen Hörfunk- und Fernsehsender ausschließlich die Regierungspartei zu Wort kommen ließen. Zu Beginn der Wahlkampagne waren zudem einige unabhängige Zeitungen geschlossen worden. (APA)

Share if you care.