Kirgisien: Wahl in Region Tonsk-verschoben

28. Februar 2005, 16:11
posten

Offizielle Begründung: Wegen Protesten konnten nur "mangelnde Vorbereitungen" stattfinden

Bischkek - Wenige Stunden vor dem Beginn der Parlamentswahl in Kirgisien hat die staatliche Wahlkommission den Urnengang in einer Region des Landes verschoben. In der östlichen Tonsk-Region, wo in den vergangenen Tagen Oppositionsvertreter Demonstrationen veranstaltet hatten, werde die Wahl nun erst mehr als zwei Wochen später, am 13. März, abgehalten, teilte die Wahlkommission am Samstagabend mit.

Die Verzögerung habe mit den "mangelnden Vorbereitungen" in den Wahllokalen der Region zu tun, die durch die Straßenblockaden verursacht worden seien.

In Tonsk waren in den vergangenen Tagen in mehreren Städten tausende Menschen auf die Straßen gegangen, um gegen den Ausschluss von Oppositionspolitikern von der Wahl zu protestieren.

Der Wahlgang gilt als wichtige Vorentscheidung für die Präsidentenwahl im Oktober, bei der der amtierende Präsident Askar Akajew sein Amt abgeben will. In den früheren Sowjetrepubliken Zentralasiens hat es bisher noch nie einen Machtwechsel infolge von Wahlen gegeben. (APA)

Share if you care.