Militärbestände via Internet-Shop

6. März 2005, 13:42
4 Postings

Britisches Verteidigungsministerium verkauft Überbestände

Das Britische Verteidigungsministerium bietet über die Organisation "Disposal Services Agency" (DSA) überschüssige Güter wie Jetturbinen, Textilien, Elektronik oder Autos zum Verkauf an. Über die Internetlösung können ab sofort Unternehmen, Militärorganisationen oder Privatpersonen militärische Überbestände wie Flugzeuge, Hubschrauber, Schiffe oder Panzer erwerben.

Sicherheit

Entwickelt wurde die Lösung "Enfinity E-Procurement" vom deutschen Anbieter für Software-Lösungen Intershop Communications aus Jena. Ein wesentlicher Punkt bei der Internet-Entwicklung war der Sicherheitsaspekt, da das Ministerium mit äußerst sensiblen Informationen umgeht. Diese Ansprüche konnten laut Intershop durch ein externes Hosting im Data Center von Commerce Media Rechnung getragen werden.

Flugzeuge

Über die Website werden inzwischen selbst kleine Flugzeuge und Wasseraufbereitungsmaschinen angeboten. Durch eine Erweiterung der Dienstleistungen können demnächst auch Kunden des Ministeriums ihre gebrauchten Waren über die Internetplattform des DSA anbieten. Außerdem sind laut Intershop auch die Einbindung von Auktionen und öffentliche Ausschreibungen geplant.(pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.