Bestseller "SZ"-Bibliothek

25. Februar 2005, 21:35
1 Posting

500.000 kauften in Österreich Klassiker der Weltliteratur, ab 5. März folgen Filme

München/Wien - Italo Calvinos Roman Wenn ein Reisender in einer Winternacht ist der 50. und letzte Roman der Süddeutschen Bibliothek. Die Nachfrage nach den klassischen Werken der Weltliteratur blieb bis zum Schluss unvermindert groß.

DER STANDARD offerierte die Bücher ebenfalls, insgesamt 5000 Gesamtbibliotheken oder 250.000 Einzelbände wurden im Direktvertrieb verkauft. Der Buchhandel meldet rund 200.000 Verkäufe.

Die Süddeutsche Zeitung warb in Deutschland großflächig in Fernsehen, Radio, Kino, Plakat und Magazinen. Insgesamt konnten 76.000 Gesamtbibliotheken verkauft werden, zusammen mit den Einzelverkäufen in Buchhandlungen ergab das rund zehn Millionen Bücher.

Ab 5. März wird aus der Bibliothek die Cinemathek: Sie beinhaltet Klassiker der Filmgeschichte, etwa "Der Leopard", "Uhrwerk Orange", "Wie ein wilder Stier", "Einer flog über das Kuckucksnest" oder "Tanz der Vampire".

Die erste DVD bekommen Abonnenten und Käufer der Süddeutschen Zeitung und des STANDARD geschenkt. Die weiteren 49 erscheinen wie gehabt wöchentlich. Sie können einzeln im Handel um 9,90 Euro bezogen werden oder aber im Abonnement. Dann werden jeweils vier DVDs in einer Lieferung monatlich zum Stückpreis von sieben Euro oder 343 Euro für die Gesamtedition geliefert. SZ- und STANDARD-Abonnenten zahlen keine Versandkosten.

Die SZ-Mutter Süddeutscher Verlag ist mit 49 Prozent am STANDARD beteiligt, der auch die DVD-Reihe mit besprechen und vermarkten wird. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 26./27.02.2005)

  • Artikelbild
    foto: süddeutsche bibliothek
Share if you care.