Konkurrenten von Porr und Strabag trafen Haider

25. Februar 2005, 17:15
9 Postings

Haselsteiner: "Rein zufällig" - Gemeinsames Konsortium für Stadionbau nicht ausgeschlossen

Wien - Rein "zufällig" haben sich am Freitag in Wien zwei Konkurrenten um den Bau des Klagenfurter EM-Stadions mit dem Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider (F) getroffen. Strabag-Chef Hans-Peter Haselsteiner erklärte danach bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Porr-Chef Horst Pöchhacker auf die Frage, ob es ein gemeinsames Konsortium für den Bau des Stadions geben könnte, der Ball liege nun beim Bauherrn, der Stadt Klagenfurt. Derzeit sei dies aber nicht der Fall. Aber "was ich mir alles vorstellen kann, Sie haben keine Ahnung", meinte Haselsteiner.

Haselsteiner als Fachverbands-Obmann in der Wirtschaftskammer und Pöchhaker als Präsident der Vereinigung Industrieller Bauunternehmungen hatten in einer Pressekonferenz zur Saison-Arbeitslosigkeit Stellung genommen. Das Treffen vor Beginn der Pressekonferenz mit Haider habe sich dabei zufällig ergeben, hieß es. "Haider hat uns mitgeteilt, dass er eine andere Verabredung habe, aber sich freue, uns zu sehen", so Haselsteiner. (APA)

Share if you care.