Berlusconi eilte ins Gemelli-Krankenhaus

25. Februar 2005, 12:48
7 Postings

Italiens Regierungschef will sich persönlich über Zustand von Johannes Paul II. erkundigen

Rom - Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi wurde am Donnerstag abend im römischen Gemelli-Krankenhaus erwartet, in das der Papst wegen akuten Atembeschwerden eingeliefert wurde. Der Ministerpräsident wolle sich persönlich über den Verlauf der Operation - offenbar einem Luftröhrenschnitt - erkundigen, welcher der Papst unterzogen wird. Das berichtete das Staatsfernsehen RAI in Berufung auf Kreisen um den italienischen Ministerpräsidenten.

In Italien ist die Sorge um den Zustand des Papstes groß. Der italienische Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi wünschte dem Papst eine baldige Besserung. "Wir hoffen alle, dass der Papst diese schwierige Phase bewältigen wird", betonte Ciampi, der wie der Papst 84 Jahre alt ist. Der italienische Staatspräsident plant ein Treffen mit dem Papst am 29. April im Quirinalpalast. (APA)

Share if you care.