Kulturpark Kamptal einer von weltweit 25 Geoparks

24. Februar 2005, 13:23
posten
Hollabrunn - Der Kulturpark Kamptal wurde auf Grund seiner geologischen Besonderheiten ist in das "Global Network of Geoparks" der UNESCO aufgenommen. Die offizielle Überreichung des Dekrets erfolgt am kommenden Samstag im Rahmen der Eröffnung der "Amethyst-Welt" in Maissau (Bezirk Hollabrunn). Nach einer strengen Evaluation dürfen nun weltweit 25 Geoparks das eigens von der UNESCO kreierte Logo führen - acht Geoparks in China und die 17 Mitglieder des Netzwerks Europäischer Geoparks.

In Österreich gehören der Kulturpark Kamptal, der sich über die Bezirke Horn, Hollabrunn und Krems erstreckt, sowie die Geoline Eisenwurzen in der Steiermark dazu. Diese Regionen zeichnen sich durch geologische Besonderheiten aus. Im Kulturpark Kamptal ist das u. a. die "Amethyst-Welt" in Maissau, die über eines der seltensten Amethyst-Vorkommen verfügt.

Entsprechend den strengen Regeln verpflichten sich die Geoparks zur Bewahrung des geologischen, naturräumlichen und kulturellen Erbes ihrer besonderen Regionen und für deren nachhaltige wirtschaftliche und geotouristische Nutzung. Der Geopark-Titel verlangt überdies die Umwelterziehung und Vermittlung von Wissen über Erde und Natur. (APA)

Share if you care.