Bob: Stampfer peilt Top Sechs an

27. Februar 2005, 10:31
posten

Bei Vierer-WM in Calgary ist nach dem enttäuschenden 13. Platz im Zweier Wiedergutmachung angesagt

Calgary - Eine Medaille scheint für ihn außer Reichweite, denn die Viererbob-WM am Wochenende in Calgary kennt fünf Favoriten. Für den österreichischen Bob-Piloten Wolfgang Stampfer geht es in Kanada nach dem enttäuschenden 13. Platz im Zweier, in dem er sich als Weltcup-Zweiter einen Platz unter den Top sechs zum Ziel gesetzt hatte, vielmehr um Wiedergutmachung. Der Tiroler geht mit seiner Weltcup-Crew Klaus Seelos, Andreas Pröller und Jürgen Mayer am Samstag und Sonntag (jeweils 17:00 und 19:00 Uhr MEZ) an den Start.

Von Trainingsbedingungen wie jenen in Calgary kann die verhältnismäßig kleine Bob-Nation Österreich nur träumen - Kraftkammer, Sprinthalle, Starthalle mit exakter Nachbildung der vereisten Rampe des Eiskanals. "Für uns ist es schwierig, am Start mit den großen Nationen gleich zu ziehen", erklärte Nationaltrainer Manfred Maier.

Nicht zuletzt auf Grund des Heimvorteils zählt Zweier-Weltmeister und Lokalmatador Pierre Lueders auf der Olympiabahn von 1988 auch im großen Schlitten zu den Mitfavoriten. Die größte Gefahr droht dem Kanadier wohl vom russischen Gesamt-Weltcupsieger Alexander Subkow, dem zweifachen Schweizer Saisonsieger Martin Annen, dem Olympia-Zweiten Todd Hays (USA) und dem deutschen Olympiasieger Andre Lange.

Letzterer hat sich mit Silber im Zweier nach verkorkster Saison eindrucksvoll zurück gemeldet und peilt den ersten Titel-Hattrick in der WM-Geschichte an. Vor seinem Heim-Titel in Königssee, als Stampfer Rang 15 belegt hatte, hatte der Deutsche auch 2003 in Lake Placid triumphiert. (APA)

Share if you care.