Reges Interesse für Tiscali France

26. Februar 2005, 14:36
posten

Bis Ende der Woche werden Angebote von Deutsche Telekom, Neuf Telecom, Cegetel und Bouygues erwartet

Reges Interesse herrscht in Frankreich für Tiscali France, französische Tochter des italienischen Internetanbieters Tiscali. Der italienische Konzern erwartet bis Ende der Woche Übernahmeagebote von der Deutschen Telekom, Neuf Telecom, Cegetel und Bouygues Telecom, berichtete die Mailänder Tageszeitung "Il Giornale" (Donnnerstag-Ausgabe). Tiscali wollte "Indiskretionen" über den Verkauf der französischen Tochter nicht kommentieren.

Tilgung

Wegen einer im kommenden Juli fälligen Tilgung einer Anleihe im Wert von 250 Mio. Euro scheint es jedoch realistisch, dass sich Tiscali von der französischen Tochter trennen muss. In Frankreich erwirtschaftet der italienische Konzern 21 Prozent seines Umsatzes.

Umstrukturierung

Im Zuge einer tief greifenden Umstrukturierungspolitik hatte sich Tiscali in den vergangenen Monaten von mehreren Niederlassungen getrennt, darunter den Töchtern in Österreich, Schweden, Norwegen und Südafrika. Bestehen bleiben sollen hingegen die Niederlassungen in Italien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den Benelux-Ländern. Bisher habe der Verkauf von Auslandstöchtern und nichtstrategischer Gesellschaften Tiscali 170 Millionen Euro beschert, so die Zeitung "Il Giornale".

Tiscali hatte im dritten Quartal operativ 82 Prozent mehr verdient und damit die Erwartungen leicht übertroffen. Den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) bezifferte Tiscali mit 25,7 Mio. Euro nach 14,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 22 Prozent auf rund 271 Mio. Euro, wobei Tiscali die Zahl seiner Breitband-Internet-Kunden weiter steigern konnte. Der Konzern reduzierte jedoch wegen des Verkaufs einiger Randbereiche sein Umsatzziel für das Gesamtjahr 2004 auf 1,1 Mrd. Euro von zuvor erwarteten 1,2 Mrd. Euro.(APA)

Share if you care.