Wieder Polizisten Ziel von Anschlägen: 20 Tote

26. Februar 2005, 10:21
15 Postings

Uniformierte Attentäter zündeten Autobombe auf Parkdeck in Polizeigebäude - Zwei Anschläge in Kirkuk und Iskandariya

Tikrit - Ein als Polizist verkleideter Attentäter hat am Donnerstag in der irakischen Stadt Tikrit mit einem Autobombenanschlag mindestens 15 Polizisten in den Tod gerissen. 22 weitere Polizisten wurden verletzt. Der Attentäter habe sein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug auf ein Parkdeck im Polizeigebäude gefahren und dort die Bombe gezündet, sagte ein Polizeisprecher. Etwa 20 Autos fingen Feuer.

Der Täter, der die Uniform eines Polizeileutnants trug, habe den Schichtwechsel abgewartet, um besonders viele Opfer zu treffen. Ein Krankenhaussprecher sagte, bei allen Toten und Verletzten handle es sich um Polizisten. US-Soldaten riegelten das Gebiet um den Tatort unverzüglich ab. Tikrit liegt rund 130 Kilometer nördlich von Bagdad und ist die Heimatstadt des ehemaligen irakischen Präsidenten Saddam Hussein.

Fünf Tote bei weiteren Anschlägen in Kirkuk und Iskandariya

Bei weiteren Anschlägen in Kirkuk und Iskandariya kamen am Donnerstag insgesamt vier Polizisten und ein Kind ums Leben, drei Polizisten wurden verletzt. Der Chef der Sonderpolizei von Kirkuk entging nur knapp einem Anschlag, zwei seiner Leibwächter seien aber getötet worden, teilte die Polizei mit. Rebellen hatten einen Sprengsatz auf dem Weg Arifs in sein Büro nahe dem Flughafen verborgen. Arif ist Kurde; er gehört der Patriotischen Union Kurdistans (PUK) an. In Bagdad eröffneten Bewaffnete das Feuer auf eine Bäckerei. Nach Polizeiangaben wurden zwei Menschen getötet und ein dritter verletzt. (APA/AP/dpa/Red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zerstörte Fahrzeuge auf dem Parkdeck des Polizeigebäudes.

Share if you care.