US-Außenministerium lobt Russland im Anti-Terror-Kampf

24. Februar 2005, 17:45
posten

Hisbollah soll auch Thema bei Preßburger Präsidentengipfel sein

Washington - Das US-Außenministerium hat die Zusammenarbeit zwischen Russland und den Vereinigten Staaten im Kampf gegen den Terrorismus gelobt. Diese Zusammenarbeit sei eine sehr produktive Seite in den Beziehungen beider Länder, sagte Außenamtssprecher Richard Boucher am Mittwoch in Washington. Die US-Regierung hoffe, dass Russland seinen Einfluss geltend mache und weiterhin aktiv gegen alle Terroristen vorgehe.

Boucher bezog sich in diesem Zusammenhang auch auf die von den USA als Terrororganisation eingestuften Hisbollah-Milizen im Libanon. Bei dem Treffen der Präsidenten Russlands und der USA, Wladimir Putin und George W. Bush, solle auch über jene Terrororganisationen gesprochen werden, die den Nahost-Friedensprozess "in die Luft gehen lassen" wollten.

Bush und Putin haben am Donnerstag in der slowakischen Hauptstadt Preßburg (Bratislava) ein zweieinhalb Stunden langes Gespräch geplant. (APA/dpa)

Share if you care.