Tausende demonstrieren in Kirgisien für Oppositionspolitiker

24. Februar 2005, 15:48
posten

Abgeordnete wurden von Wahl am Sonntag ausgeschlossen

Bischkek - Wenige Tage vor der Parlamentswahl haben am Mittwoch in Kirgisien tausende Menschen gegen den Ausschluss von Oppositionspolitikern von dem Urnengang protestiert. In den Städten Koschkor und Tonsk seien insgesamt rund 5000 Demonstranten auf die Straßen gegangen, teilten die Veranstalter der Nachrichtenagentur AFP mit. Kirgisische Gerichte hatten mehreren Kandidaten der Opposition die Teilnahme an der Wahl am Sonntag untersagt, weil sie angeblich Wähler bestochen haben sollen.

Die Parlamentswahl gilt als wichtige Vorentscheidung für die Präsidentenwahl im Oktober, bei der Präsident Askar Akajew das Amt abgeben will. Akajew steht seit dem Zerfall der Sowjetunion im Jahr 1991 an der Spitze des Staates.

Beobachter gehen davon aus, dass der Präsident bei der Wahl unliebsame Gegner aus dem Parlament entfernen will, um nach seinem Abtritt die Macht für seine Familie und seine Unternehmen zu sichern. Akajew hatte wiederholt vor Volksaufständen gewarnt, wie sie in der jüngsten Vergangenheit in Georgien und der Ukraine die Opposition an die Macht gebracht hatten. (APA)

Share if you care.