Waffenruhe in Tschetschenien endet

24. Februar 2005, 16:42
posten

Rebellenführer aber verhandlungsbereit mit Moskau

Moskau - Eine zu Beginn des Monats von tschetschenischen Rebellen ausgerufene Waffenruhe ist am Mittwoch zu Ende gegangen. Ein Sprecher von Rebellenführer Aslan Maschadow erklärte, dass die Angriffe in den vergangenen drei Wochen ausgeblieben seien, beweise den Einfluss Maschadows auf die Aufständischen. "Er kann die Lage kontrollieren", sagte Achmed Sakajew dem Sender Echo Moskau und wiederholte die Verhandlungsbereitschaft der Rebellen mit der russischen Regierung.

Moskau hat die Ausrufung des Waffenstillstands als Manöver dargestellt, mit dem Maschadow auf sich aufmerksam machen wolle. Der erste Bruch der Waffenruhe erfolgte nach russischen Angaben am Montag. Bei einem Mörserangriff am Rand von Grosny waren neun russische Soldaten getötet worden, wie die russische Nachrichtenagentur Interfax meldete. (APA/AP)

Share if you care.