Juwelen einer Diva

30. März 2005, 22:09
posten

Tipp der Woche: Eine Ausstellung in der Wiener Staatsoper zeigt nun Bühnenjuwelen von Maria Callas

Bereits bei ihrem Italien-Debüt, 1947 mit "La Gioconda", trug Maria Callas ein Schmuckstück aus dem Mailänder Atelier Marangoni, das mit Swarovski-Kristallen realisiert wurde. Eine Ausstellung in der Wiener Staatsoper zeigt nun kunstvolle Bühnenjuwelen der größten Sopranistin aller Zeiten aus den Jahren 1947 bis 1960, u. a. ihre Krone aus "Nabucco", Colliers aus "La Traviata" und jenen Schmuck, den "die Göttliche" als Tosca 1956 in der Metropolitan Opera in New York trug.
(Der Standard/rondo/25/02/2005)

Maria Callas & Swarovski Bühnenjuwelen, Wiener Staatsoper, Gustav-Mahler-Saal, bis 3. 4.
  • Artikelbild
    foto: standard
Share if you care.