Bush-Besuch: Lufthansa rechnet mit Flugverspätungen

23. Februar 2005, 15:25
2 Postings

Keine Informationen über mögliche betroffene Flüge aus Wien

Frankfurt - Die Deutsche Lufthansa rechnet wegen des Deutschland-Besuchs von US-Präsident George W. Bush am Mittwoch mit Verspätungen im Flugverkehr am Frankfurter Flughafen.

Kurzer Betriebsstopp

"Wir richten uns auf Störungen des Flugverkehrs ein. Das wird wohl auch zu Verspätungen führen", sagte ein Lufthansa-Sprecher am Dienstag. Für die Landung der Präsidenten-Maschine, die kurz vor 10.00 Uhr erwartet wird, muss der gesamte Flugverkehr in Frankfurt aus Sicherheitsgründen kurzzeitig ruhen. Auch für den Abflug Bushs am Nachmittag ist ein Betriebsstopp geplant.

Bis zu 30 Minuten

Der Flughafenbetreiber Fraport rechnet nach den Worten eines Sprechers mit einem Betriebsstopp zwischen 15 und 30 Minuten am Vormittag. "Es ist offen, ob das mehr oder weniger wird", sagte der Sprecher. Bush und seine Mitarbeiter fahren nach der Landung mit Limousinen ins rheinland-pfälzische Mainz, wo der US-Präsident mit dem deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder zusammentrifft.

"Wir hoffen, dass wir die Langstreckenflüge möglichst pünktlich hinbekommen", sagte der Lufthansa-Sprecher. Angesichts der erwarteten Behinderungen im Straßenverkehr rund um den Frankfurter Flughafen sollten Passagiere deutlich früher als sonst anreisen. Auch andere Unternehmen und Behörden im Großraum Frankfurt haben sich auf ein Verkehrschaos eingerichtet.

Ob auch aus Wien kommende Flüge von Bushs Besuch betroffen sein werden, war am Dienstagabend laut Informationsschalter des Flughafens Wien und der Buchungsstelle der AUA vorerst nicht bekannt. (APA/Reuters)

Share if you care.