Asiatische Kultur beim Osterfestival in Tirol

1. März 2005, 12:12
1 Posting

Drei Wochen Musik, Tanz und Theater aus China, Indien und Japan

Hall - "Leben.Sein/Das Lächeln Asiens", lautet das Motto des 17. Osterfestivals der Galerie St. Barbara in Hall, Innsbruck und Wattens. Zum Konzept des inzwischen von zwei Generationen der Familie Crepaz geleiteten Festivals gehört es, nicht nur Kulturen der jeweiligen Schwerpunktregion zu präsentieren, sondern Verbindungen nach Europa herzustellen. Eine zweite Ebene ist der Blick auf Tradition und Moderne. Spartenübergreifend ergänzen einander Theater, Tanz, Musik, bildende Kunst und philosophische Gesprächsrunden.

Kabuki-Stars

Den Auftakt macht am 9. März im Innsbrucker Kongress Kabuki Theater aus Tokio mit den renommierten Darstellern Kyozo Nakamura und Masanosuke Gojo.

Am gleichen Tag wird auch eine bis zum 1. Mai zugängliche Ausstellung in der Innsbrucker Hofburg eröffnet. "China: Leben der Menschen und Götter" vergleicht die Riten und Feste der Chinesen mit unserer Volkskultur. Zwischen dem 10. und 20. März ist in der Hofburg auch das vom Aussterben bedrohte Schattentheater zu sehen.

Eines der spannendsten Projekte ist vom 11. bis 14. März in der Pfarrkirche Hall "The Great Learning" von Cornelius Cardew. Basierend auf Konfuzius werden Laien zur Mitwirkung bei experimenteller Musik eingeladen. Aus Indien kommt Fariduddin Dagar, der als letzter seiner Familie in der 20. Generation den Dhrupad-Gesang präsentiert, klassische indische Musik in der höfischen Tradition im Norden des Landes.

Im Unterschied zum Vorjahr, als die Stadt Innsbruck kurzfristig ihren Beitrag zum Festival kürzte, dürfte das Budget für heuer ohne Turbulenzen gesichert sein, betont Hannah Crepaz. (hs/DER STANDARD, Printausgabe, 23.02.2005)

  • Artikelbild
    foto: galerie st. barbara
  • Beim Kabuki werden auch die weiblichen Rollen von Männern gespielt, den "Onna-gata". Die beiden Kabuki-Schauspieler Kyozo Nakamura und Gojo Masanosuke aus Tokio werden beim diesjährigen Osterfestival auftreten.
    foto: galerie st. barbara

    Beim Kabuki werden auch die weiblichen Rollen von Männern gespielt, den "Onna-gata". Die beiden Kabuki-Schauspieler Kyozo Nakamura und Gojo Masanosuke aus Tokio werden beim diesjährigen Osterfestival auftreten.

Share if you care.