Bush: "NATO ist erfolgreichste Allianz der Weltgeschichte"

22. Februar 2005, 18:08
posten

US-Präsident dankt für Unterstützung im Irak

Brüssel - "Die NATO ist die erfolgreichste Allianz in der Weltgeschichte", lobte US-Präsident George Busch am Dienstag nach einem Treffen der 26 NATO-Partner. Dank NATO sei Europa ganz, ungeteilt und in Frieden. In der NATO könne man jetzt mit neun ehemaligen Mitgliedern des Warschauer Paktes zusammen sitzen, was erfrischende Diskussionen ermögliche.

An dem Treffen hatte als Gast auch der neu gewählte ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko teilgenommen. Besonders beeindruckt zeigte sich Bush darüber, neben "einem Menschen zu sitzen, der soeben eine friedliche Revolution geführt hat", so der US-Präsident dazu. Bush wiederholte, dass die Tür der NATO für die Ukraine offen sei, dass aber die ukrainische Politik und Bevölkerung den Weg dorthin finden müssten.

Bush bekräftigte, dass es in der NATO eine "politische Komponente" geben müsse. Man habe die Beiträge des deutschen Bundeskanzlers Gerhard Schröder und des NATO-Generalsekretärs Jaap de Hoop Scheffer zur Reform der NATO gehört. Die NATO sei der richtige Ort, um über "strategische Themen" zu sprechen, so Bush.

Ausdrücklich dankte Bush für die Unterstützung der NATO und der NATO-Mitgliedsländer im Irak. So wollen sich alle 26 NATO-Mitglieder an der Ausbildung irakischer Sicherheitskräfte beteiligen. "Jeder Beitrag zählt", sagte Bush. Der größte Beitrag werde aber von jenen geleistet, die Soldaten für den Kampf stellten und deren Soldaten dafür mit dem Leben bezahlten. Nun müsse man darauf achten, dass diese Menschenleben nicht vergeblich verloren gingen.

Die Gipfelteilnehmer einigten sich zudem darauf, in Afghanistan den von der Allianz geführten ISAF-Friedenseinsatz auf den westlichen Teil des Landes ausweiten. Starke Unterstützung habe es für den Einsatz in Afghanistan, das Trainingsprogramm im Irak, die Fortsetzung der Präsenz im Kosovo und am Balkan sowie die Stärkung der Partnerschaft zwischen EU und NATO gegeben, so De Hoop Scheffer.

Der US-Präsident nahm am Vormittag an einer Sitzung der NATO teil. Ab 17:00 Uhr folgt ein Treffen mit den Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten, anschließend steht ein Besuch in der EU-Kommission am Programm. (APA)

Share if you care.