Israelische Bauern können ihr Feld per Taschencomputer bestellen

23. Dezember 2005, 12:26
posten

Kann auch als Alarmanlage eingesetzt werden

Mit Hilfe eines Taschencomputers können Bauern in Israel ihre Felder bestellen. Die israelische Zeitung "Jediot Achronot" berichtete am Dienstag, das System funktioniere über Sensoren und Kameras auf dem Feld oder im Treibhaus. Rund um die Uhr übertragen sie Informationen an ein Computerprogramm namens "Agromind". Es bündelt Angaben über den Zustand des Bodens und der Pflanzen und sendet sie weiter an einen Kleincomputer des Landwirts.

So könne der Landwirt etwa den Salzgehalt des Bodens, die Bewässerung, Düngung und Ungezieferbekämpfung kontrollieren und per Fernsteuerung beeinflussen, auch wenn er gerade in der Schweiz Skiurlaub mache oder in Las Vegas im Casino spiele, schrieb das Blatt. Das System koste ohne Taschencomputer etwa 500 Dollar. Es soll auch als Alarmanlage gegen Diebe eingesetzt werden können: Der Bauer wird durch einen Piepston gewarnt, und die ungebetenen Gäste werden von den Kameras fotografiert.(APA/dpa)

Share if you care.