Auch HypoVereinsbank will angeblich 2.500 Stellen streichen

22. Februar 2005, 13:07
posten

Der Mitarbeiterabbau soll "in sozial verträglicher Form" geschehen

Hamburg - Nach den angekündigten Stellenstreichungen bei der Deutschen Bank will nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung (Dienstagausgabe) auch die Münchner HypoVereinsbank, Mutter der österreichischen Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), Arbeitsplätze in vierstelliger Größenordnung abbauen.

Dem Bericht zufolge will das Bankhaus bis Ende 2006 rund 2.000 bis 2.500 Jobs streichen. Dies solle nach Möglichkeit in sozial verträglicher Form geschehen, meldet die "Bild"-Zeitung weiter. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach der Deutschen Bank plant auch die HVB einen massiven Stellenabbau

Share if you care.