Gesine Schwan wurde "Frau Europas"

22. Februar 2005, 11:05
posten

Koordinatorin für deutsch-polnische Beziehungen für ihr "unermüdliches Engagement" ausgezeichnet

Berlin - Die Koordinatorin der deutschen Regierung für die deutsch-polnischen Beziehungen und Präsidentin der Europa-Universität Viadrina, Gesine Schwan, ist am Montag in Berlin mit dem "Preis Frauen Europas - Deutschland 2005" ausgezeichnet worden. Das Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland würdigte damit Schwans "unermüdliches Engagement", mit dem sie seit über 30 Jahren den Dialog und die Partnerschaft zwischen Deutschland und Polen gestaltet und unterstützt habe.

Vertrauen durch persönliche Begegnungen

"Menschen zusammenführen und dann etwas bewegen - das ist ihr Anliegen", erklärte das Netzwerk. Vertrauen könne nur durch persönliche Begegnungen wachsen. Nach diesem Motto habe Schwan sich für den Auf- und Ausbau von kulturellem Austausch und zivilgesellschaftlichen Kontakten, vor allem zwischen jungen Deutschen und Polen, eingesetzt. Schon früh habe sie die "Solidarnosc"- Bewegung in Polen unterstützt, vielen von deutsch-polnischen Initiativen beim Aufbau von Kontakten und Strukturen geholfen und biete ihnen bis heute ständigen Austausch.

Das Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland vertritt über 120 Organisationen und Verbände und verleiht den Preis nun zum 15. Mal. Mit einer Brosche als symbolische Auszeichnung werden Frauen gewürdigt, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement in vorbildlicher Weise zur europäischen Integration beitragen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Gesine Schwan
Share if you care.