Großbritannien: Tories verringern Abstand zu Labour

23. Februar 2005, 11:27
posten

Konservative holen laut Umfragen auf - Blair büßt vor Unterhauswahl Rolle als Zugpferd für Labour ein

London - Drei Monate vor der erwarteten Unterhauswahl in Großbritannien holt die konservative Opposition in Umfragen auf. Die Tories könnten derzeit mit 34 Prozent rechnen, während die Labour-Party von Premierminister Tony Blair auf 37 Prozent käme, heißt es in einer am Dienstag von der Zeitung "Guardian" veröffentlichten Umfrage des Instituts ICM. Im Dezember hatte der Abstand zwischen beiden Parteien noch neun Prozentpunkte betragen. Die Wahl wird voraussichtlich im Mai stattfinden.

Die jüngste Umfrage bescheinigte Blair, seinen Status als Zugpferd für die Labour-Party eingebüßt zu haben. Anders als bei den Wahlen 1997 und 2001 genieße Blair bei den Wählern nicht mehr Vertrauen und Respekt über die Parteigrenzen hinweg; diese Rolle habe inzwischen Finanzminister Gordon Brown übernommen, der als innerparteilicher Rivale Blairs um die Regierungsführung gilt. Blair werde hingegen außerhalb des Kreises der Labour-Stammwähler als arrogant, abgehoben und nicht vertrauenswürdig charakterisiert. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tony Blair unter Druck: laut Umfragen sinken die Werte für Labour deutlich.

Share if you care.