4.000 fordern "Stopp Bush"

22. Februar 2005, 09:48
16 Postings

Massiver Polizeieinsatz vor US-Botschaft in Brüssel

Brüssel - Rund 4.000 Menschen sind am Montag gegen die Politik von US-Präsident George W. Bush in Brüssel auf die Straße gegangen. Die Demonstranten warfen Bierflaschen und Eier auf das Gebäude. Bereitschaftspolizei sicherte das mit Stacheldraht umzäunte Botschaftsgelände ab, sechs Wasserwerfer standen bereit.

Die Teilnehmer wandten sich lautstark gegen die US-Politik in Sachen Umwelt, Menschenrechte, Friedenssicherung und Entwicklung. 88 Organisationen der eigens gegründeten Plattform "Stopp Bush" hatten zu dem Protest aufgerufen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.