Molterer im STANDARD-Interview: "Ich erwarte Ergebnisse"

22. Februar 2005, 14:35
5 Postings

Der ÖVP-Klubobmann spricht nur über das, was er will - Das Koalitionsklima gehört momentan nicht zu seinen Lieblingsthemen

STANDARD: Herr Klubobmann Molterer, was erwarten Sie sich vom Sicherheitsgipfel?

Molterer: Ergebnisse.

STANDARD: Welche?

Molterer: Inhaltliche Ergebnisse.

STANDARD: Erwarten Sie sich abseits von inhaltlichen Ergebnissen auch eine Entspannung im doch deutlich gestörten Verhältnis zwischen den Koalitionspartnern?

Molterer: Ich erwarte Ergebnisse für die Sicherheit Österreichs.

STANDARD: Wie würden Sie denn momentan das Klima zwischen ÖVP und FPÖ in der Koalition beurteilen?

Molterer: Wissen Sie, ich verteile keine Schulnoten, das mögen andere machen.

STANDARD: Schon, aber finden Sie wirklich, es läuft gut?

Molterer: Sie werden sehen, dass es am Gipfel Ergebnisse gibt.

STANDARD: Die FPÖ möchte auch die so genannte Abhöraffäre thematisieren - Jörg Haider fühlt sich vom Innenministerium bespitzelt. Steht das auch auf Ihrer Tagesordnung?

Molterer: Ich halte mich grundsätzlich an die Prinzipien, die ich von anderen verlange. Ich rede dann, wenn es richtig ist, und das ist am Gipfel - und nicht am Tag zuvor den Medien gegenüber.

STANDARD: Sie wollen also keine Prognosen, Erwartungen oder Hoffnungen zum Gipfel abgeben?

Molterer: Nein, das mag ich nicht. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22.2.2005)

Das Gespräch führte Barbara Tóth
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Molterer: "Nein, das mag ich nicht"

Share if you care.