US-Schauspielerin Sandra Dee ist tot

28. Februar 2005, 20:39
posten

Teenie-Idol der 60er Jahre spielte u. a. in "Was weiß Mama von Liebe?" und an der Seite von Peter Ustinov in "Romanoff und Julia"

Los Angeles - Die amerikanische Schauspielerin Sandra Dee, Teenie-Idol der 60er Jahre und Ex-Ehefrau von Popsänger Bobby Darin, ist tot. Wie ihr Sohn Dodd Darin dem US-Sender CNN mitteilte, starb Dee am Sonntag in einem Krankenhaus bei Los Angeles. Die 63-Jährige wurde dort wegen eines Nierenleidens und Lungenentzündung behandelt. Dee, die unter anderem in Filmen wie "Was weiß Mama von Liebe?" und an der Seite von Peter Ustinov in "Romanoff und Julia" mitwirkte, war ein gefeierter Teenie-Star. 1958 gewann sie bei der Golden-Globe- Vergabe die Trophäe als bester weiblicher Nachwuchsstar.

Bobby Darin und Sandra Dee: Hollywoods Traumpaar der 60er

Nach ihrer Hochzeit mit Bobby Darin im Jahr 1960 wurden die blonde Schauspielerin und der legendäre Popstar als Hollywoods Traumpaar gefeiert. Fünf Jahre später ging die Ehe auseinander. In "Beyond the Sea" (2004) brachte Schauspieler und Regisseur Kevin Spacey die Lebensgeschichte des Entertainers, der durch Hits wie "Dream Lover" berühmt wurde, auf die Leinwand. Kate Bosworth verkörperte die Rolle der jungen Filmschönheit Dee. Darin war 1973 nach einer fehlgeschlagenen Herzoperation im Alter von 37 Jahren gestorben.

Bei der Filmpremiere von "Beyond the Sea" sagte Spacey, Dee habe ihm am Telefon versichert, dass ihr die musikalische Biografie gefallen habe. In früheren Interviews hatte die Schauspielerin eingeräumt, dass sie nach der Trennung von Darin und dem Ende ihrer Leinwand-Karriere an Depressionen litt. In den 70er Jahren trat sie gelegentlich noch im Fernsehen auf. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.