Nazi-Satire gewinnt britische Musical-Awards

28. Februar 2005, 20:35
3 Postings

"The Producers", Kassenschlager im Londoner Westend, gewinnt Laurence Olivier Award

London - Eine Satire über Nazi-Deutschland hat den wichtigsten britischen Musicalpreis gewonnen. "The Producers" wurde am Sonntagabend in London mit dem Laurence Olivier Award für das beste Musical ausgezeichnet und erhielt noch zwei weitere Preise in den Kategorien bester Haupt- und Nebendarsteller in einem Musical. Der amerikanische Regisseur Mel Brooks erzählt in "The Producers" die Geschichte von zwei Produzenten, die an einem Film mit dem Titel "Frühling für Hitler" arbeiten. Die umgerechnet sieben Millionen Euro teure Produktion wurde von den britischen Kritikern gefeiert und ist ein Kassenschlager im Londoner Westend.

In der ernsten Sparte war das Stück "The History Boys" mit ebenfalls drei Auszeichnungen der große Gewinner. Die nachdenkliche Produktion über das britische Bildungs- und Erziehungssystem erhielt den Preis für das beste neue Theaterstück. Außerdem wurden Regisseur Nicholas Hytner und Hauptdarsteller Richard Griffiths - bekannt als Onkel Dursley aus "Harry Potter" - ausgezeichnet. Weitere Laurence-Olivier-Preise gingen an die 23-jährige Laura Michelle Kelly für ihre Hauptrolle in dem Musical "Mary Poppins" und an Clare Higgins für die Titelrolle in dem Theaterstück "Hecuba". (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.