Wiener Veilchen und der Winter

23. Februar 2005, 14:07
6 Postings

Montag-Training in Lindabrunn abgesagt - Kronsteiner: "Müssen jeden Tag improvisieren" - Söndergaard von Basken beeindruckt

Wien - Die Vorbereitung des von vergangenen Mittwoch auf kommenden Donnerstag verlegten Heimspiels zum Fußball-UEFA-Cup gegen Athletic Bilbao steht für Austria Magna unter keinem guten Stern. Nachdem der Sonntag-Schlager gegen den GAK dem Winter zum Opfer gefallen war, musste am Montag das in Lindabrunn vorgesehene Training wegen einsetzenden Schneefalls ins Horr-Stadion verlegt werden. "An einzelnen Stellen waren Eisplatten, dort ist es rutschig, der Zufall spielt mit", meinte Sportmanager Günter Kronsteiner.

Alles andere als ideale Vorbereitung

Die Wiener müssen ohne jegliche Bewerbsspielpraxis gegen die Spanier antreten und dazu jetzt auch noch die alles andere als ideale Vorbereitung verkraften. "Wir improvisieren praktisch jeden Tag aufs Neue und entscheiden, wo wir trainieren können", klagte Kronsteiner sein Leid. Die Verschiebung des UEFA-Cup-Spiels könnte aber auch ihr Gutes haben. Vielleicht wird Markus Kiesenebner (Muskelfaserriss im Oberschenkel) doch noch fit. "Aber der Arzt wird entscheiden, wir gehen kein Risiko ein", meinte dazu Kronsteiner.

Vor dem freien Sonntag hatten die Austrianer am Samstag auf Kunstrasen ein internes Testspiel mit Fritz Stuchlik als Schiedsrichter absolviert. Dospel und Co. setzten sich gegen M. Wagner und Co. klar 5:1 durch. "Das war aber nicht mehr als eine Bewegungstherapie", kommentierte der Sportchef. Trainer Lars Söndergaard hatte am Samstag Athletic Bilbao in einem Wettbüro via Fernsehen gegen Real Madrid 2:0 siegen gesehen und sprach nachher von einem "verdienten Sieg".

Söndergaard von den Basken beeindruckt

"Bilbao ist mit ungeheurem Selbstbewusstsein zu Werke gegangen", meinte der Däne zur Leistung der Basken, die Real im achten Spiel unter Trainer Wanderly Luxemburgo die erste Niederlage zufügten und ihre eigene Serie prolongierten. Athletic ist seit 5. Dezember in nunmehr zehn Liga-Spielen ungeschlagen! Dafür sorgen Del Horno (58./Kopf) und Iriola /73.) mit ihren Toren.

Das Weiße Ballett hatte erst nach dem 0:1 gleichzeitig Raul, Zidane und Bechkam eingewechselt - letztlich vergeblich ... "Ich habe schon vorher gesagt, Bilbao ist besser. Die Basken und FC Barcelona sind für mich derzeit die stärksten spanischen Vereine", kommentierte Kronsteiner die jüngste Vorstellung des UEFA-Cup-Gegners, von der die Austrianer bereits eine aktuelle Kassette im Hinblick auf Donnerstag studieren. (APA)

Share if you care.