Novartis übernimmt Hexal und Eon Labs

21. Februar 2005, 20:04
posten

Kosten für die Akquisitionen 5,65 Milliarden Euro - Unternehmen werden in Sandoz integriert - Sandoz wird weltweite Nummer ein am Generika-Markt

Basel - Der Basler Pharmakonzern Novartis übernimmt für 5,65 Mrd. Euro in bar das deutsche Generikaunternehmen Hexal AG und die US-Firma Eon Labs. Die beiden Unternehmen werden in Sandoz integriert, wie Novartis am Montag in Basel bekannt gab.

Sandoz wird nach Abschluss der Transaktionen zur weltweiten Nummer eins auf dem Generikamarkt mit einem kombinierten Pro-forma-Umsatz von 5,1 Mrd. Dollar (3,9 Mrd. Euro).

Im Rahmen von zwei definitiven Vereinbarungen werden die in Privatbesitz befindliche Hexal AG sowie 60 Mio. Aktien von Eon Labs, was 67,7 Prozent des Aktienkapitals entspricht, von der Santo Holding (Deutschland) AG übernommen.

Im Rahmen des Übernahmevertrags mit dem Vorstand der Eon Labs erwirbt Novartis die restlichen ausstehenden 31,9 Mio. Aktien, inklusive dem Effekt von Mitarbeiteroptionen für 31,00 Dollar pro Aktie in bar.

Die Transaktionen, die in einigen Ländern behördlichen Bewilligungsverfahren unterliegen, dürften in der zweiten Hälfte des Jahres abgeschlossen werden. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mit der Integration von Hexal und Eon Labs steigt Sandoz zur Nummer eins am Generika-Markt auf

Share if you care.